Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Installationen 

 

medium mundi

Bei Sonnenuntergang vor der Vollmondnacht, an der Tag-und-Nacht-Gleiche des Jahres 2002 wurde in einem Hinterhof der Adamstraße in Nürnberg der Mittelpunkt der Welt markiert. Für die Anwesenden berührten sich hier Orient und Occident, Tag und Nacht, Himmel und Erde, Sommer und Winter. Um die Achse die diesen Stein mit dem Polarstern verbindet kreisen Planeten und Fixsterne. klick hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home

Im Jahr 2003 war, zwischen der "Blauen Nacht" und dem Himmelfahrtstag, auf dem östlichen Wandfeld des Chores der Lorenzkirche, in Nürnberg ein Pfeil, in einer Vertiefung, installiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welt

Die Welt ist eine Projektion
Projektion des Wortes "WELT" auf die dünn besiedelte Landschaft im Herzen Frankreichs (Fonteneau bei Chateaumaillant, Le Berry, im Jahr 2004)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

G L H

Im Januar 2005 waren in Nürnberg am Eingang zum Weigertsgäßchen, für ein paar Stunden, diese drei blauen Symbole installiert. klick hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Teil und das Ganze

Licht-Installation in der Sebalduskirche in Nürnberg vom 25. Oktober 2009 bis 6. Januar 2010. klick hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KrippeKreuzWeise

In der Vorweihnachtszeit 2008 wurden gekreuzte Balken als Zeichen für Krippe und Kreuz im Foyer "Ecksteins" montiert. Dazu waren unter anderem Assoziationen zu x und + als Symbole von Anfang und Ende zu sehen, die wir unter  "Digitale Arbeiten" genauer abgebildet haben.
klick hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Allgegenwart des Steins der Weisen

Im Rahmen einer Kunstaktion sollten im Altstadtbereich Nürnbergs goldene Quader installiert werden. Dies wäre in Anlehnung an Michael Maiers Atalanta Fugiens aus dem Jahre 1617 geschehen, die den Stein der Weisen als allgegenwärtig doch unbemerkt und unbeachtet darstellt. Die goldenen Objekte sind als Loch in der Welt, als Orte ohne Eigenschaften gedacht. Die Aktion war für die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag 2010, wenn die Welt noch schwarz-weiß ist, vorgesehen.  Leider wurde die Aktion, obwohl vom Kulturreferat der Stadt Nürnberg gefördert, vom Service öffentlicher Raum aus Sicherheitsbedenken gestoppt. Hier

Weitere Informationen zur Installation unter www.goldeneSteine.de

(Video)

 

 

 

 

 

Exsultet

Hier am Treppenaufgang von der Winklerstraße zur Sebalduskirche wurde ein Gebotsschild montiert. 

(Video)
(and again)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aurobindo

Stadtpark, Nürnberg
Hinter aller Materie - das Gold des Himmels.
klick hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grünkraft

Im Nürnberger Stadtpark wurde ein Teil eines Kastanienbaums vergoldet.
Während ein Baum ein Symbol für Leben und Wachstum im Individuellen ist (Individuation), kann Gold für das Leben im absoluten Sinn stehen. klick hier

(Video)

 

 

 

 

 

 

 

Tankstellen

Eine Tankstelle direkt vor der Haustür?!
Danken kann man immer und überall, jedoch speziell dafür eingerichtete Orte erleichtern es vielleicht sich der vielen Gründe zu erinnern dankbar zu sein.

 (Video)

 

 

 

 

 

 

 

 

in(door)stallationen

Hier Kunstinstallaitonen für geschlossene Räume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

innen - außen

Von 1. Juli bis 31. Oktober 2011

In die Wandnischen des Bereichs unter dem Nordturm der Lorenzkirche in Nürnberg wurden Bilder eingesetzt, die den Blick durch die Wand auf Alltagsszenen in der Karolinen- und Königsstraße zeigen. Über dem geschäftigen Treiben wölbt sich der goldene Himmel der mittelalterlichen Malerei. Hier Abbildungen

(Video)

 

 

 

 

 

 

 

unbefl ECK t

Hier eine kleine Kunstintervention an der Nordfassade der Sebalduskirche.

Seit März 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KleinstGuerillaKunst

 Hier mikroskopisch kleine Kunstinterventionen im öffentlichen Raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soweit ich mich erinnern kann...

Eine kleine Kunstintervention in den Fenstern des Café Wanderer beim Tiergärtnertor in Nürnberg. Klick hier

14.August 2012 - 16.September 2012
 
 
 
 
 
 

Empfehlenswerter Video-Clip zur Ausstellung (Dauer 7 Min.) klick hier

  

 

 

 

Plato's Cave

 Viele Schatten - eine Sonne

21.09.2012 - 23.09.2012

"Brücke nach Unten"
Ausstellung im Rahmen der Stadtverführungen Nürnberg-Fürth
"Früher Untergrund" - Grüner Keller
Robert-Koch-Straße, 90766 Fürth

Klick hier

 

 

 

12.07.2013 - 13.10.2013
"tiefgang"
6. Höhlerbienale in Gera

 

10.08.2013 - 25.08.2013
ortung VIII 
Schwabacher Kunsttage

(Video, Fürth ca. 10Min.)
(Josefines Film ca. 3Min.)
(Video, Gera ca. 3Min)
(Video, Schwabach, 2Min)

 

 

 

 

QR-Codes für Nürnberg 

März 2014 

hier und da